Lesung

Fr, 08. 09 2017, 19.30 Uhr

Krimilesung

"Kielholen" und "Nebelmeer"

Lesung mit Arnd Rüskamp und Jobst Schlennstedt

Arnd Rüskamp liest aus „Kielholen“:

Ein Fall, der in die Abgründe menschlicher Gier führt. Zwischen Schlei und Eckernförde soll ein Kanal gebaut werden. Landwirte, ein Promiarzt, ein Landtagsabgeordneter - alle wittern das Geschäft ihres Lebens. Und  Helge Meermann, Bauer und Bordellbetreiber, liegt tot auf seinem Acker. Marie Geisler, Hauptkommissarin beim LKA und  gerade frisch aus dem Ruhrgebiet in ihre alte Heimat  zurückgekehrt, ermittelt in diesem pikanten Fall.  

Jobst Schlennstedt liest aus „Nebelmeer“:

Am Priwallstrand wird ein weibliches Skelett gefunden. Niemand weiß, wer die Frau ist. Fest steht nur, dass sie Opfer eines Gewaltverbrechens wurde. Parallelen zu einem sechs Jahre alten ungeklärten Fall drängen sich auf. Als ein weiterer Mord geschieht, kann Kommissar Birger Andresen die Puzzleteile allmählich zusammenfügen. Und ihm offenbart sich ein Grauen, das ihn an seine Grenzen bringt.

Arnd Rüskamp, 1961 in Essen geboren, hat  Publizistik, Germanistik und Politik studiert. Er war stellvertretender Chefredakteur einer Motorradzeitschrift und Mitbegründer einer Werbeagentur, aus der ein Verlag hervorging, den er heute leitet. Arnd Rüskamp lebt im Ruhrgebiet und in einem Dorf in Schleswig-Holstein. Er ist verheiratet und hat zwei Töchter.

Jobst Schlennstedt, 1976 in Herford  geboren, hat  Geografie an der Universität Bayreuth studiert. Seit 2004 lebt er in Lübeck. .Hauptberuflich ist er als Geschäftsführer eines Lübecker Beratungsunternehmens tätig.

Reservierung empfohlen unter: Tel.: 040 / 32 11 91 oder info@speicherstadtmuseum.de

10,– EURO, ERM. 8,50 EURO

<< Zurück