Von der Speicherstadt zum Kontorhausviertel: Hamburgs UNESCO-Welterbe entdecken

Geführte Radtour

Entdecken Sie Hamburgs UNESCO-Welterbe! Diese Radtour erschließt den weltweit einzigartigen Lagerhauskomplex und das Kontorhausviertel mit dem berühmten Chilehaus und macht ihre wechselvolle Geschichte anschaulich. Ein selbstständiger Besuch im Speicherstadtmuseum vor oder nach der Tour ist im Preis inbegriffen.

Eine Fahrt durch die gesamte Speicherstadt mit dem Kesselhaus, dem imposanten Sandtorkaihof, der Kaffeebörse und dem Wasserschloss sowie durch den Kernbereich des Kontorhausviertels, bei der die acht Kontorhäuser und das ehemalige Gebäude der Landherrenschaft ausführlich vorgestellt werden, die seit 2015 zusammen mit der Speicherstadt das UNESCO-Welterbe Hamburg bilden. Der Referent war maßgeblich an dem Gutachten zur Nominierung der beiden Ensembles zum UNESCO-Welterbe beteiligt und kann daher spannende Details und Hintergrundwissen aus erster Hand vermitteln.

Warum bieten wir die Führung während der Corona-Pandemie als Radtour an? Zum einen, weil wir hierdurch bei der Ansteuerung der Ziele automatisch ausreichend Abstand zueinander halten, zum anderen, weil die größeren Plätze, auf denen sich eine kleine Gruppe bei den Erläuterungen relativ risikolos versammeln lässt, für eine fußläufige Tour zu weit voneinander entfernt liegen.

 

Termine

Sonntag, 31. Mai 2020, 11.00 Uhr
Montag, 01. Juni 2020, 11.00 Uhr

Treffpunkt: vor dem Speicherstadtmuseum

Die Zahl der Teilnehmer ist auf zehn begrenzt. Beachten Sie bitte die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln und legen Sie während der Erläuterungen durch den Referenten Ihren Mund-Nasen-Schutz an. Räder müssen selbst mitgebracht werden. Teilnahme auf eigene Gefahr.

Anmeldung unbedingt erforderlich unter Tel. 040 / 32 11 91 oder info@speicherstadtmuseum.de

Nennen Sie uns bei der Anmeldung bitte die Kontaktdaten sämtlicher Personen, mit denen Sie an der Radtour teilnehmen möchten: Vor- und Nachame, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse (falls von der Anmeldung abweichend). Laut Vorschrift müssen diese Angaben nach dem Veranstaltungstermin vier Wochen aufbewahrt und anschließend gelöscht werden.

14,- Euro, Dauer 120 Minuten

Zahlen Sie bitte eine Viertelstunde vor Veranstaltungsbeginn an der Museumskasse.